Wie lernt man einen Spagat?

Eine Sache, über die ich sehr stolz bin, ist mein Spagat. Er erinnert mich an meine 10 Jahre als Tänzerin, es ist etwas das nicht jeder kann und es ist etwas, das immer bewundert wird. Und obwohl ich kein Joga mag (ich verstehe diese Atmung einfach nicht), liebe ich es mich zu dehnen. Am liebsten während ich fernsehe (ihr wisst ja, dass ich mich schnell langweile) oder nach einem guten Training beim Radio oder Hörbuch hören. Zuerst hab ich die seitlichen Spagate („Frauenspagat“) gelernt, danach den mittleren („Männerspagat“) und nun kann ich alle drei davon sogar ohne mich warm zu machen. Es ist ziemlich cool das als Überraschungsmoment bei einem Fotoshooting zu bringen! 😉

Auf jeden Fall wollte ich euch jetzt erzählen wie ich den Spagat gelernt hab. Unten könnt ihr meine Dehnübungen sehen. Es ist klar, dass man am Anfang die Übungen nicht mit gestreckten Knien oder in so einer weiten Grätsche machen kann, aber das ist das Ziel, auf das man hintrainiert. So habe ich es auch gemacht, am Anfang mit echten Krüppelbeinen. Macht die Dehnübungen etwa drei mal die Woche, immer mit gestreckteren Beinen und es wird nicht lange dauern bis ihr den Spagat schafft!

Aber bevor ich anfange mich zu dehnen, wärme ich meine Muskeln immer auf! Ich hüpfe herum, laufe oder tanze etwa fünf Minuten lang, denn ansonsten kann man sich die Beinmuskeln zerren und damit ist das Dehnen dann erstmal entgültig vorbei. (Fun fact: Ich hab den linken Spagat nach einer Zerrung im rechten Bein gelernt.)

Hier kommen meine Übungen. Wie gesagt, erstmal ruhig mit geknickten Knien – mit der Zeit wirst du sie sicher durchstrecken können!

IMG_0118 IMG_0119 IMG_0121 IMG_0122 IMG_0125 IMG_0127 IMG_0129 IMG_0132

Ich halte jede Pose etwa zwanzig Sekunden, bevor ich die Seiten wechsel. Und ich mache jede seitliche Übung mindestens zweimal, bevor ich dann die Mitte dehne. Danach kommt dann der Spagat. Langsam runterlassen – tadaa!

Ich hoffe ganz dolle, dass diese Übungen euch helfen – erzählt mir wie es läuft! Schaut euch auch einmal mein Bauchworkout an und lasst mich wissen, ob ihr mehr Trainingspläne und Übungen von mir wollt!

Share:

2 Comments

  1. 11/04/2016 / 16:23

    Liebe Lottie, wie wir ja in Berlin festgestellt haben, sind wir beide ehemalige Funkemariechen :-) Leider habe ich den Spagat wieder verlernt, aber deine Fotos motivieren mich total, es wieder zu üben. Wer weiß – vielleicht klappt es ja? Deine Dehnübungen probiere ich auf jeden Fall aus. Liebe Grüße aus Frankfurt :-*

  2. 07/04/2016 / 20:40

    Ich kann leider nur das Frauenspagat auf der rechten Seite. Als ich früher geturnt habe, sah das alles ganz anders aus 😀 Heute fühle ich mich eher wie eine alte Oma :) Die ersten beiden Übungen kannte ich noch gar nich! Aber die restlichen mache ich auch immer zum Dehnen!
    Viele liebe Grüße, Anni