Spontaner Halbmarathon

Guten Morgen,

Es ist Mittwoch früh und ich muss gleich wieder los zur Arbeit. Gääähn. Aber trotzdem bin ich schon ganz nervös und aufgeregt. Ich habe eine Entscheidung getroffen. Endlich.

Erst ein kurzer Hintergrund dazu. Seit Sommer laufe ich ohne Ende. Wo früher 3-4 km meine kurze, und 6-7 km meine lange Laufrunde war, laufe ich nun immer zwischen 9 und 15 Kilometern. Und das dreimal die Woche. Ich war selber total überrascht, als mir das aufgefallen ist! Das war vor etwa einem Monat. Sofort begann ich aufgeregt im Internet nach Läufen zu suchen – halbwechs heimlich, etwas verschämt. Ich habe nicht auf einen Lauf hintrainiert, kann ich dann überhaupt an einem teilnehmen? Aber andererseits war ich noch nie in so läuferisch so fit wie jetzt. Und nun habe ich die Entscheidung getroffen. Ich werde schon diesen Samstag einen Halbmarathon laufen. Und ich freue mich! Läufe sind das Beste, da hat man das Gefühl dass es einen Grund hat zu trainieren und dass es einen Sinn gemacht hat und man wieder einen Meilenstein hinter sich bringt! Total motivierend!

Das einzige, worauf ich mich nicht so freue, ist, dass dieser Halbmarathon total komisch organisiert ist. Man läuft nämlich die gleiche Runde von 3,5 Kilometern sechs mal. Erst dachte ist, das kriege ich nie hin, immer wieder am Ziel vorbeizulaufen und zu sehen, wie alle anderen sich schon anziehen und ausdehnen. Aber jetzt nehme ich mir einfach vor das als Motivation zu nehmen! “Bald bin ich auch da!”. Dafür soll die Strecke wenigstens sehr gut und flach sein, im Gegensatz zu den beiden Halbmarathons, die ich bisher gelaufen bin (Shanghai 2010 und Tampere 2012). Dort gab es bei 18-20 Kilometern einen kilometerlangen Aufstieg, in Shanghai war das die Brücke über den Huangpu-Fluss, und in Tampere ein Hügel, den es erst hinauf und dann hinab ins Ziel ging. Puh!

Also, in den nächsten Tagen wird natürlich auch noch ein Post zum Thema Halbmarathonvorbereitung kommen, und bis dahin drückt mir die Daumen!
Lottie

 

 

Share:

3 Comments

  1. 21/10/2015 / 15:21

    Puuuh also ich bin ja stolz auf mich wenn ich überhaupt joggen gehe und das so 3-4km sind 😀 Aber Halbmarathon? krass! Hut ab! Vor allem dass du mit 17 (?) deinen ersten gelaufen bist!
    Liebe Grüße
    Eva

    • 21/10/2015 / 16:41

      Jaa genau, mit 17 bin ich den ersten gelaufen! Irgendwie ist Laufen einfach mein Ding geworden, aber wie auch oben beschrieben hab ich auch oft so Phasen wo 3-4 km sich nach sehr viel anfühlen 😀 Dafür bist du voll der Schwimm-Profi, das könnte ich nie!