Protein pancakes

Am Sonntag sind mein Freund und ich 14km gelaufen! 14km und das nach fast drei Monaten ohne kaum Lauftraining. Ich bin so stolz auf mich! Es war eine super hügelige Landschaft und mein Freund musste mich richtig motivieren nach 10km noch die Hügel hochzukommen. Ich habe die Zähne zusammengebissen und mir gedacht, dass man sich doch 1,5 Stunden quälen kann, denn das Gefühl danach wird es wert sein. Nicht wahr? Und so war es. Das Gefühl danach war das Allerbeste. Ich war so stolz auf mich! Also habe ich mich belohnt – mit einer riesigen Portion Protein-Pancakes. Das beste was ich meinem Körper nach so einem Lauf geben konnte, und dazu das, was meine Seele absolut benötigte – Soul Food pur. 😉

Und damit ihr euch auch belohnen könnt – und zwar ganz ohne schlechtes Gewissen, denn diese Pancakes sind super gesund – kommt hier auch das Rezept für euch!

[vls_gf_album id=“2126″]

ZUTATEN

1 Ei
1 Scoop Proteinpulver (ich benutze geschmackfreies Whey-Isolat)
1/2 Tasse Dinkelmehl
1/2 Tasse Haferflocken
1/2 tl Backpulver
1 Tropfen Vanille Stevia Drops oder Süßungsmittel
Schuss Sojamilch

Olivenöl zum Braten

Dazu:
100g Magerquark
1 Schuss Orangensaft
Süßungsmittel
Papaya

Schlage das Ei auf und mische dann die restlichen Zutaten dazu. Wenn der Teig nicht dick genug ist (wie Haferbrei!), dann füge Haferflocken dazu. So bekommen die Pancakes eine hübsche Form. Heize den Herd auf 2/3-Hitze auf, gebe etwa einen EL Olivenöl in die Pfanne und verteile es dort. Dann gib mit einem Esslöffel den Teig in die Pfanne – ein Pancake entsteht etwa aus 2 EL Teig. Wenn sich kleine Bläßchen bilden, drehe die Pancakes um.

Misch den Quark mit dem Orangensaft und süße nach Geschmack. Dann mit Papaya oder anderem Obst servieren.

Guten Appetit!

IMG_0159

Share:

10 Comments

  1. Liza
    14/03/2016 / 16:27

    huhu Lottie.
    sorra hatte viel um die Ohren.

    hmm ich dachte dein Design ist schon fertig. :) dann warten wir’s ab.
    und ja, zwei mal sogar! ^^ hatte unterschiedliche Proteine genommen. LECKER!

    LG

    • 15/03/2016 / 10:17

      OOooh wie cool! Wenn du das Rezept nochmal nachkochst, musst du ein Bild machen und mich auf Instagram taggen. Ich denke ich werd demnäcsht anfangen eure Bilder dort zu teilen. Das ist nämlich so eine Ehre!
      Ja mein Blog kommt diese Woche auf ne Blogplatform, daher war der Designwechsel eigentlich ein wenig unnötig. Aber egal 😉 Bin gespannt wie es nachd dem Wechsel dann genau aussehen wird!

  2. 04/03/2016 / 14:17

    Hmm. Lecker. Lottie Pancakes! :)

    Glückwunsch zum neuen Design! Sieht Toll aus!!!

    Morgen ist bei mir Pancake-Tag. kann ja auch gleich eine schöne Papaya…

    • 12/03/2016 / 14:53

      Ooooh danke liebe Lisa! Leider ist das Design jetzt doch nur vorübergehend, aber es freut mich wenn es dir gefällt. Und die Pancakes sind so lecker, oder? Hast du das Rezept getestet?

    • 21/03/2016 / 15:34

      Leckerschmecker Pancakes! Musst mich mal taggen wenn du die nachkochst 😉

  3. TimmAc
    02/03/2016 / 23:47

    Super Leistung erstmal! Berlin steht nichts mehr im Weg.
    Und dein Rezept werde ich demnächst mal ausprobieren :) Freu mich schon darauf.

    • 12/03/2016 / 14:54

      Dankeschööön! Ich hoffe so sehr, dass der Halbmarathon gut wird – hab leider nicht genug trainiert bisher :( Aber sag mir bescheid wenn du das Rezept testest – das würde mich super freuen!

    • 21/03/2016 / 15:37

      Uuuuh ganz so fit bin ich bisher nicht (siehe die neusten Blogposts) aber ich drücke mir selber die Daumen 😀 Erzähl mir wie die Pancakes geschmeckt haben!