#noexcuses ?

Hallihallo,

heute muss ich ein paar Gedanken mit euch teilen, die mich selber sehr beschäftigen und sogar ein wenig stressen, wenn ich ehrlich bin. Es geht um den Hashtag #noexcuses, der gerne im Zusammenhang mit Sport verwendet wird. „Nein, du hast keine Gründe keinen Sport zu machen. Das sind alles nur Ausreden. Keine Ausreden jetzt! No excuses!“

Ich selber sitze grade mit gepackter aber unberührter Sporttasche im Zug. Und habe ein schlechtes Gewissen. Denn ich war nicht im Fitnesscenter.

Aber was ist, wenn es tatsächlich mal Dinge gibt, die vorgehen? Heute habe ich mit den Unimädels einen Vortrag vorbereitet und es hat sich gezogen und gezogen. Danach musste ich einige Termine planen und dann auch schon zum Zug. Das Workout war da nicht drin. Aber es gibt auch andere Dinge, die manchmal vorgehen. Die Schule und die Uni sowieso, aber was ist, wenn deine Freundin sich mit dir treffen will oder dein Opa Geburtstag hat? Heisst es auch dann #noexcuses?

Das Thema ist zwiegespalten. Natürlich gibt es diejenigen, die sich Ausreden ausdenken, um keinen Sport machen zu müssen. Dann kann man wirklich sagen #noexcuses. Aber es gibt auch die andere Seite. Es gibt diejenigen, die Sport machen und dadurch alles andere vernachlässigen. Freunde, Familie, Spaß und Schule. Und auch da muss man aufpassen, dass man da nicht reinrutscht! Denn all das ist auch superwichtig. Grade ich hab das oft mitbekommen müssen. Sport anstatt die Oma (mit Kaffee und Kuchen) zu besuchen, Sport anstatt mit der Schwester einen Film zu gucken. Und die Folge? Meine Oma ist gestorben und meine Schwester weggezogen. Ja, so krass kann es tatsächlich kommen.

Die richtige Balance ist das A und O. Macht Sport, um fit zu bleiben. Aber trefft euch mit Freunden, geht ins Kino, kocht für die Familie, lernt für die Schule, um dabei auch glücklich zu bleiben. Findet eine Balance, in der ihr #noexcuses für nichts braucht und von beidem etwas habt. Und ein schlechtes Gewissen braucht ihr dann auch nicht!

Lottie

Share:

7 Comments

  1. 05/12/2015 / 14:32

    Sehr wichtiger post. In letzter Zeit ist das so ein schwippschwapp in den Social Media und man muss sich echt erst mal selbst einpendeln und gucken was man wie sehr wertschätzt und wo der richtige Weg ist. Ist manchmal ganz schön Trial and Error, und da finde ich solche posts umso wichtiger!

  2. 30/11/2015 / 09:56

    Toller Artikel! Ich sehe das ganz genauso wie du. Manchmal gibt es einfach Dinge, die Vorrang haben und da muss man sich dann auch kein schlechtes Gewissen einreden lassen 😉 Ich finde der Hashtag impliziert so eine Art Zwang und das finde ich nicht schön. Außerdem stellt er diejenigen als schwach dar, die eben doch mal excuses haben.

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

    • 02/12/2015 / 18:37

      Danke für die coole Antwort! Das sehe ich 100%ig genauso!

  3. Verena_Sonnenschein
    27/11/2015 / 19:46

    Lottie du hast absolut Recht und es ist schön auch mal sowas zu lesen. Manchmal fühlt man sich einfach schlapp oder hat Termine die vorgehen und dann auf Teufel komm raus zum Sport zu gehen, bedeutet nur Streß. Und das ist dann genau das Falsche. Manchmal muss man einfach auf seinen Körper hören und das hat nichts mit Schwäche zu tun! Ich finde dieses #noexcuses auch nicht ganz ungefährlich, man sollte kein schlechtes Gewissen haben, weil man auf seinen Körper hört. Danke für den tollen Blogbeitrag! :)

    • 29/11/2015 / 21:00

      Bei mir ist in letzter Zeit leider sehr vieles vorgegangen und das wird es nächste Woche wieder. Aber mein Leben ist mein Leben und es muss gelebt werden – es werde auch wieder Zeiten kommen, in denen ich den Sport priorisiere! Also daher mache ich mir da keinen Kopf :) Und wie gesagt, manchmal kann man auch einfach körperlich nicht. Wenn man dann ein oder zwei Tage Pause macht, tut es nicht nur dem Kopf gut sondern man hat danach auch oft wieder viel mehr Kraft um richtig durchzustarten!

  4. Merle
    27/11/2015 / 19:26

    Das ist so wahr und wunderbar geschrieben! Ich werde gleich mal meine beste Freundin anrufen, das habe ich schon viel zu lange nicht gemacht 😊
    Liebe Grüße und dir einen schönen Abend,
    Merle

    • 29/11/2015 / 20:50

      Aaaah wie toll! Das freut mich total – beste Rückmeldung die ich bekommen kann! Und ich schreibe der Mutter meines Freundes mal bei WhatsApp… 😉