Mein erstes Nike-Event

Letzte Woche war eine super aufregende für mich. Ich war nicht nur zum ersten Mal richtig in Berlin, ich bin nicht nur einen Halbmarathon gelaufen, sondern ich bin auch spontan länger in Berlin geblieben um am Dienstag an meinem ersten Nike-Event teilzunehmen. Ich wurde zur Nike Free Revolution -Launch eingeladen und da konnte ich einfach nicht nein zu sagen! (Bitte kneift mich einmal! Wisst ihr, dass ich vor einem Jahr mitverfolgt habe, wie einige Bloggerinnen bei Nike waren, und damals gesagt habe, dass ich dafür ZAHLEN würde teilnehmen zu können? Und jetzt werde ich eingeladen!)

Und es hat sich gelohnt. Erst war ich mir nämlich ein wenig unsicher, ob ich meinen Berlin-Aufenthalt tatsächlich um zwei Tage verlängern sollte um mir einen Schuh anzugucken (ich bin zwar ein riesiger Fan von Nikes wie ihr wisst, aber zwei Tage warten um einen anzuprobieren? Hmm..), aber jetzt bin ich mega froh, dass ich es getan habe. Wir haben nämlich nicht nur einen Schuh anprobiert. Wir waren an einer mega hippen Location, haben ein mega hübsches Outfit bekommen (meine allerliebste Regenbogenhose!), haben mega inspirierende Geschichten über Nike und Nikes Sportler gehört und dann den Schuh getestet.

NikeWomen_FreeLaunch_20160405_13

Und wenn ich sage getestet, dann meine ich auch getestet. Wir haben ihn nicht nur angezogen und sind drei Schritte hin und her gegangen, wie ich es im Sportgeschäft immer mache! Oh nein! Wir haben ohne Ende geschwitzt und damit hatte ich mal überhaupt nicht gerechnet!

Erst durften wir uns den hübschen Trainingsschuh in unserer Größe aussuchen (ich stehe total auf den schicken rot-schwarzen Männerschuh, aber die Frauenversion in seinen Regenbogenfarben ist auch super hübsch!). Ich trage in dem Schuh nur 36,5 (normal 37), aber der darf schön eng sein, da er so weich ist uns sich schön an den Fuß anschmiegt. Und dann ging es los! Die supermegacoole Powerfrau und Fitnessmodell Alex Hipwell hat  uns durch ein HIIT-Workout gedrillt. Damit hatte ich kein bisschen gerechnet – das Workout war nicht lang aber ich hab geschwitzt ohne Ende! Vor allem die Partnerübungen waren genial. Ich musste eine Plank machen während Julia von Fit for Fun mich als lebendige Bank verwendet hat und (sich auf meine Schultern stützend) über mir hin und her gesprungen ist.

NikeWomen_FreeLaunch_20160405_15

Nach dem Workout sind wir sofot in die neuen Nike Free Laufschuhe gehüpft (Frauen lila, Männer Blau) und sind noch locker drei Kilometer durch das sonnige Berlin gejoggt. Dabei hatte ich ausführlich Zeit mich mit Patrick zu unterhalten, den ich schon ewig von Instagram kenne und heute zum ersten Mal wirklich gesehen habe. Das war cool! Meine Beine waren noch mega schwer vom Halbmarathon, aber mit der Truppe hat es so Spaß gemacht, dass ich trotzdem ganz vorne mitrannte. Außerdem mussten wir immer wieder sowieso anhalten, weil die beiden süßen Melinas Seitenstechen hatten 😉

Es war so so so so cool und ich war mega traurig, dass wir den schönen Trainingsschuh nicht direkt mitnehmen durften (Fun Fact: Manche haben es trotzdem getan! Wir haben danach panische Emails von Nike bekommen, in der sie nach den fehlenden Schuhen suchten!).

IMG_0406

IMG_0402

Share:

2 Comments

  1. Susi
    15/04/2016 / 16:37

    Da werd ich direkt ein bisschen neidisch 😉 Klingt nach jeder Menge Spaß und die Regenbogenhose hätte ich auch gerne 😛

    liebste Grüße,
    Susi

    • 23/06/2016 / 22:30

      Oh Susi, bist du süß! Es war auf jeden Fall cool :) und die Hose freut sich schon auf den Herbst (im Sommer trage ich immer kurze Hosen). Aber ich glaub die gibts auch im Shop, vielleicht findest du sie ja auch?
      Danke für deine lieben Worte!
      Lottie