Mach’s dir gemütlich

Hallo ihr Lieben!

Heute kommt nur ein ganz kurzer Post zum Thema „gemütlich machen“. Jeder spricht momentan davon, dass man es sich gemütlich machen und gut gehen lassen soll in der Weihnachtszeit. Die Ferien genießen. Aber warum nur die Ferien? Warum nur Weihnachten?

Mein Leben vor den Ferien war reiner Stress. Uni, Arbeit, Hausaufgaben, Sport, Bloggen und Bloggerreisen ohne Ende. Darauf reagiere ich mit schlechtem Schlaf, gereizter Haut und Haarausfall. Doch dem kann ich entgegenwirken, und zwar indem ich es mir gemütlich mache. Ein bis zwei Momente in der Woche einzig und allein für mich, in denen ich bewusst nicht lerne oder arbeite, sondern es mir gut gehen lasse. Damit halte ich meinen Stress im Zaum.

Hier kommen meine Tipps:

DSC_1814Ein tolles Frühstück: ich mache das Radio an, singe mit, mache Müsli, schnippel Obst und koche mir Eier. Dazu gibt es leckeren Saft und einen heißen Kaffee. Beim Frühstücken wird ein Buch gelesen. Ich nehme mir richtig Zeit und genieße.

816A2532Kaffeepause: eigentlich finde ich Cafes total überteuert, aber als kleine Auszeit vom Lernstress gibt es nichts besseres als einen Soja Cafe Latte oder einen leckeren Smoothie in einem gemütlichen Cafe!
IMG_0087IMG_0088

Auch mitten im Stress kann man es sich gut gehen lassen. Die Bilder sind von meiner Reise nach Berlin zur Influencer Konferenz vor zwei Wochen – damals bin ich statt in einem ranzigen Hostel im wunderschönen Arcotel Velvet untergekommen. Super weiche Betten, eine Badewanne, die genialste Aussicht überhaupt und traumhaftes Frühstück von Brötchen bis zum selbstgemachte Müsli mit frischen Obst im Nachbarrestaurant der „Theke“. So kann man eine anstrengende Reise schnell etwas aufbessern. Auch ein Cafe ist zum Lernen oft gemütlicher als der eigene Schreibtisch.

IMG_0782

Eine Runde Sport. Ich weiß, dass Sport für manche Menschen selber Stress bedeutet, aber wenn du erst einmal drin bist, ist es einfach unglaublich entspannend. Es gibt nichts besseres, als sich mit einem guten Lauf im Wald für eine anstrengende Hausarbeit zu belohnen!

Seht ihr das genauso wie ich, dass Entspannen im Alltag genau so wichtig ist wie in den Ferien – wenn nicht sogar noch wichtiger? Was macht ihr, um zwischendurch so richtig loszulassen?

Lottie

Share:

4 Comments

  1. 09/01/2016 / 19:47

    Das stimmt, Entspannung ist wichtig, besonders im Alltag, wenn man frei hat, ist es ja quasi ’normal‘, dass man mal nen Tag lang im Bett verbringt, Serien schaut, und dabei gemütlich Tee trinkt, im Alltag (auch wenn meiner nicht so extrem stressig zur Zeit ist), fällt mir aber doch oft auf, dass man sich mehr hetzt, 2-Do Listen schreibt, alles auf einmal erledigen will, und irgendwie nicht so recht voran kommt, weil der Kopf platzt, man hat keine Ideen nichts. Wenn man sich dann entspannt (oder Sport macht, wobei ich das nicht mit Entspannung gleichsetzen würde, sondern eher als psychischen Ausgleich sehe), hat man wie ich finde sofort neue Ideen, ist kreativer und einfach rundum produktiver!
    Liebste Grüße
    Eva

    http://www.eva-jasmin.de

    • 21/03/2016 / 15:51

      Perfekt gesagt! Ich sehe das absolt genauso – Entspannung ist soooooo wichtig!

  2. Heike
    29/12/2015 / 17:26

    Liebe Lottie,
    das sehe ich genauso. Die guten Pausen im Alltag verhindern, dass man ständig in Urlaub fahren will🚫🎒. Bei mir ist es auch der Besuch im Café und dabei in Zeitschriften zu schmökern. Oder mit Lottie schreiben😁. Nicht zu vergessen: eine Runde Yoga. Super als Ergänzung zum Sport👟.
    LG
    Heike

  3. 28/12/2015 / 11:17

    Oh ja, das kann ich momentan auch sehr gut nachvollziehen. Ich bin vor Weihnachten ins Krankenhaus & dann gleich in den Weihnachtsstress. Heute bin ich fix & alle, habe kaum geschlafen & sehe aus wie eine alte Oma. Heute habe ich den Tag dann gleich mit Obst & Joghurt begonnen. Fühlt sich gleich viel besser an!

    Liebst
    Laura von http://www.mrssparkle.de