Kokosnuss-Milchreis

Eine Sache, die ich absolut an meiner Heimat Finnland liebe, sind die Weihnachtstraditionen hier. Es gibt so viele Traditionen und richtigen Zauber! Während der nächsten Wochen werde ich euch sicherlich noch einiges mehr darüber erzählen.

Ich bin ein echter Weihnachtswichtel. Ich wurde am 23. Dezember geboren (genau 50 Minuten vor Weihnachten durch einen Kaiserschnitt! Der Arzt meinte „das Kind braucht einen eigenen Geburtstag“ und wollte auf keinen Fall bis zum 24. warten) und meine Mama sagt, ich war ihr persönliches Weihnachtsgeschenk und Weihnachtswichtel durch Geburt. Ich bin mir sicher, sie hat recht. Es gibt nicht viel, was ich mehr liebe als Weihnachtsmusik, Weihnachtspullis, Backen, Glühwein, Deko und den ganzen Weihnachtszauber.

christmas recipeMilchreis hat in Finnland auch etwas mit Weihnachtszauber zu tun. Der Reis kam im 19. Jahrhundert nach Finnland und war damals so teuer, dass er nur zu feierlichen Anlässen gegessen wurde. Heutzutage macht vor allem die Zaubermandel im Milchreis den Zauber aus. Am Weihnachtsmorgen kommt eine einzige Mandel in den Brei, und früher hat man geglaubt, dass der, der sie bekommt, im kommenden Jahr heiraten wird. In unserer Familie glauben wir, dass die Person einfach viel Glück haben wird. Als Kinder durften wir uns ach etwas wünschen, wenn wir die Mandel fanden. (Mein Opa hat sie mir immer heimlich unterm Tisch zugeschoben!)

Und heute hatte ich die beste neue Idee für das traditionelle Rezept: Kokosnuss! Ich kann es allen nur empfehlen, egal ob man Kokosnuss mag oder nicht (es schmeckt nicht zu kokosnussig). Ich hab den Milchreis heute Morgen mit Früchtepunsch genossen, bzw. etwas, das wir in Finnland „Glögi“ nennen. Das ist eine Art alkoholfreier Glühwein, etwa wie sehr stark gewürzter Punsch. Die perfekte weihnachtliche Mischung!

christmas porridge

Zutaten (für 4 Portionen):

1 Tasse (200ml) Wasser
1 Tasse Milchreis
1 Liter Hafermilk (oder eine andere pflanzliche Milch, die Sojamilch von Alpro ist auch sehr gut!)
1/2 Dose Kokosnussmilch

1 TL Salz
1 EL Mandel- oder Erdnussbutter almond or peanut butter
1 EL Honig oder Agavesirup (anderer Süßstoff geht auch!)
1/2 TL Kardamom und Zimt

So wird es gemacht:

  1. Gib den Reis und das Wasser in einen Topf und bring es zum Köcheln.
  2. Wenn das Wasser sich auflöst, gib die Milch dazu.
  3. Den Reis so lange kochen, wie es auf der Verpackung steht (ca 30 Minuten) und alle paar Minuten umrühren, sodass der Reis nicht anbrennt.
  4. Zum Schluss die Kokosnussmilch und die Gewürze dazugeben. Wenn du keinen Kardamom findest, ist das nicht schlimm, es schmeckt auch gut ohne!
  5. Mit Nüssen, Rosinen und klein geschnittenen getrockneten Pflaumen servieren, so schmeckt es besonders weihnachtlich. Ich streue meist auch noch gerne Zimt und etwas an Süßstoff oben drauf.

Jetzt genießt das wundervolle Weihnachtsgefühl, das man durch dieses Frühstück bekommt, und wenn du es für Freunde oder deine Familie kochst, denk an die finnische Zaubermandel!

Euch allen einen wunderschönen ersten Advent!

Share:

8 Comments

  1. 05/12/2016 / 14:02

    Hallo liebe Lottie,

    lieben Dank für deinen Kommentar bei mir auf dem Blog. Freut mich, dass dir der Blog so gut gefällt.
    Hier find ich es aber auch richtig schön und dieses Rezept ist einfach super. Muss ich ganz dringend mal ausporbieren.

    Liebste Grüße,
    Elisa von http://www.elisazunder.de

  2. 04/12/2016 / 20:47

    Hallo Liebes,

    hab mir den Milchreis heute für die nächsten Tage zum Frühstück vorbereitet und bin total begeistert :) super leckeres Rezept!

  3. 27/11/2016 / 23:10

    Unglaublich tolle Bilder und Rezeptidee, das sah auf Snapchat schon so lecker aus :) . Werde ich demnächst auch mal ausprobieren!

  4. Linda
    27/11/2016 / 21:42

    Daaaankeeee für diese tolle Rezeptinspiration! Das werde ich definitiv testen. Ich liebe Milchreis und Kokosnuss. Die Kombination kann also nur Glücksgefühle bescheren😍

  5. Julia
    27/11/2016 / 21:11

    Snapchat sent me :)

  6. Jo-Lynn
    27/11/2016 / 20:13

    Hey Lottie,
    ich habe neulich ein Couscous mit Mandeln und Kokos gemacht das war auch göttlich, aber einen Kokos-Milchreis werd ich auch mal ausprobieren :)
    Danke für das Rezept

    Liebe Grüße aus dem noch nicht soooo weihnachtlichen Hamburg

    P.S. ich finde es süß wie man dich beim fotografieren im Löffel entdeckt 😛