Drei Wochen bis zum Halbmarathon

Es ist so weit – ich kann die Tage bis zum Halbmarathon an meinen Händen und Füßen abzählen. Knappe drei Wochen sind es nur noch, bibber bibber. In 17 Tagen steige ich schon in den Flieger nach Berlin. Und das heißt, dass jetzt langsam die Nervosität steigt.

Vor meinem letzten Halbmarathon (das war einer meiner ersten Blogposts, den findet ihr hier) habe ich gar nicht gezittert. Ich war so gut im Lauftraining drin, bin mehrfach die Woche total locker über 10km gelaufen und habe mich komplett spontan angemeldet. Und der Halbmarathon damals ist soooo gut gelaufen (mehr dazu hier), ich habe meine Rekordzeit um 20 Minuten verbessert und hatte jede Menge Spaß. Und diesmal? Nun ja, diesmal ist es nicht ganz so gelaufen wie ich wollte.

Dabei freue ich mich auf diesen Halbmarathon mehr als auf jeden zuvor (bin bisher drei gelaufen). Zum ersten Mal reise ich für einen Lauf, was dem einen ganz anderen Stellenwert gibt, wie ich finde. Einen Tag vorher gehe ich zu einem kleinen Shake Out Run zu Nike, was spannend wird. Und beim Lauf selber treffe ich die lieben Angie, Lou und Jan und Flori wieder und lerne auch Maren kennen – total cool!

Aber was ist jetzt das Problem? Der Schnee. Die Dunkelheit. Die Kälte. Und vor allem der Schneematsch. Erstens hasse ich es im Dunkeln zu laufen, aber dazu kommt, dass es in Finnland bis vorletzte Woche einfach echt gefährlich war draußen zu joggen. Rutschig und eisig und nasse-Füße-mäßig. Ich hatte vor, den ganzen Winter durchzulaufen. Von wegen. Außer etwas Laufbandtraining war das absoluter Pustekuchen. Deshalb versuche ich jetzt, wo der Schnee endlich fast weg ist, noch einmal richtig reinzuhauen!

Hier kommt mein Trainingsplan für die nächsten Wochen, und ich hoffe, dass ich es schaffe mich zu motivieren, indem ich meine Ziele aufschreibe und mit euch teile. Ich würde zu gern auch bei diesem Halbmarathon unter 2 Stunden kommen – höchst unwahrscheinlich aber vielleicht mit richtigem Powertraining während der nächsten Wochen doch noch möglich?

 

_54A0833
_54A0834

 

1. Training: 5km schnell, etwa 5:30/km

2. Training: 8km mit Intervallen

3. Training: über 10km

zusätzlich 2-3 mal Krafttraining mit Aufwärmen auf dem Laufband (2,5 bis 3km bei 12 km/h), ein Ruhetag.

 

Wer läuft mit? :) Gerne können wir uns auf Snapchat gegenseitig motivieren – ich heiße dort veryberrylottie!


Outfit von TAO, Bilder von Stefan Lindauer

Share: