Büchertipps 2016

Die letzte Seite ist zugeschlagen, die letzte Geschichte verschlungen, mein Kopf voller Gedanken und Inspirationen. Danke dafür, liebe Sommerbücher, ihr wart wundervoll! Dank euch hatte ich diesen Sommer so viele schöne Momente an so vielen schönen Orten, ganz für mich alleine in einer eigenen Welt. Ich liebe diese Zeit für mich, in einem Park in der Sonne liegend, in einem Starbucks am Bahnhof oder eingekuschelt im Bett mit Duftkerzen und jetzt im Nachhinein liebe ich auch die Erinnerungen, die ich mit diesen Büchern verbinde.

Und ich freue mich nun endlich euch verraten zu können, was ich gelesen habe und wie die Top Tipps meiner Leseliste 2016 aussehen! Diese Bücher sind alles typische Mädelsbücher… ich nenne sie gerne „Young Adult“-Bücher, wie im Englischen, um zu rechtfertigen, dass ich als über 20-jährige noch Teeniebücher lese, hihi. 😉 Wer noch?

Beautiful Broken ThingsBeautiful Broken Things – Sara Barnard
Wunder die wir teilen

Rosie und Caddy sind beste Freundinnen – doch dann zieht Suzanne nach Brighton und wirft ihr Leben durcheinander. Die schüchterne Caddy lässt sich von Suze mitreißen und wirbelt ihr bisher sehr braves Leben so ziemlich auf.. aber kann so eine Freundschaft funktionieren? Das Buch war wirklich recht mitreißend und schön zu lesen (nicht nur wegen dem traumhaften Cover), aber schafft es trotzdem nicht unter meine Top drei.

All the Bright Places

All the Bright Places – Jennifer Niven
All die verdammt perfekten Tage

Finch und Violet lernen sich in der absurdesten Situation überhaupt kennen. Sie wollen beide vom Dach der Schule springen. Letztendlich hält Finch Violet davon ab und sie beginnen ein Schulprojekt zusammen – sie reisen rund um ihren Staat um Besonderheiten ihrer Region kennenzulernen. Dabei wächst Violet immer weiter aus sich heraus und findet ihre Lebenslust wieder… mehr kann ich euch aber gar nicht erzählen. Dies ist eins der wenigen Bücher in meinem Leben, das ich vor Langeweile nicht geschafft habe zuende zu lesen (gerade steckt es aber wieder in meinem Rucksack, vielleicht hole ich das noch nach!)

The Sky is Everywhere

The Sky is Everywhere – Jandy Nelson
Über mir der Himmel

Mein ABSOLUTES Lieblingsbuch diesen Sommer! Lennie’s Schwester ist vor kurzem gestorben. Und nun muss sie damit klarkommen. Darf man sein Leben genießen und sich sogar verlieben, wenn die Schwester es nicht mehr kann? Lennie verarbeitet all das durch kleine Texte und Gedichte, die überall im Buch verstreut sind… und ihr wisst ja, wie sehr ich Lyrik liebe! Das Buch hat sowohl eine schöne, total aussagekräftige Story, aber es war vor allem wunderschön und poetisch geschrieben und somit mein Sommerfavorit!

Girl Online

Girl Online + Girl Online on Tour – Zoe Sugg

Penny schreibt einen Blog, Girl Online. Zuerst einmal muss ich erwähnen, wie wundervoll Pennys Art zu schreiben ist. So frisch und locker, so coole Anekdoten und ein absolutes Schreibvorbild für mich! In den Büchern geht es aber darum, wie Penny mit ihren immer mehr werdenden Panikattacken klar kommt, wie sie jemanden kennenlernt, sich verliebt, wie diese Liebe später funktioniert oder eben nicht funktioniert… und nebenbei noch richtig lustige GEspräche zwischen Penny und ihrem besten Freund Elliot, der nämlich schwul und mega mega niedlich ist. Ich weiß, dass das Buch eher an 13-17-jährige gerichtet ist, aber ich habe es unglaublich gern gelesen und vor allem Pennys Blogbeiträge total verschlungen. Zoella schafft es mal wieder mich umzuhauen!

 

Diese Bücher hatte ich ja alle aus London, aber mir ist im Nachhinein aufgefallen, dass ich ja schon vorher sehr viel gelesen hatte. Und zwar Krimis von Charlotte Link, die ich alle komplett verschlinge und gar nicht aus der Hand legen kann. Diesen Sommer gelesen habe ich Das Tal des Fuchses, Die letzte Spur und Der Beobachter. Gruuuuuselig!

Also je nachdem, was ihr euch für die kommenden kuscheligen Herbsttage sucht, kann ich euch nun diese drei Bücher empfehlen:
Locker-lustig, einfach zu lesen, „Mädchenkram“: Girl Online
Wunderschön geschriebene Geschichte über das Leben: The Sky is Everywhere
Krimis, die man nicht aus der Hand legen kann, ohne das Ergebnis zu erfahren: alles von Charlotte Link

 

Was habt ihr Lieben diesen Sommer gelesen und was empfehlt ihr mir für die kommenden kalten Herbsttage? Ich brauche Ideen für Bücher, die ich an den dunklen Abenden lesen kann, eingekuschelt in mein Bett mit einer großen Tasse Tee und Duftkerzen… und lasst mich auch wissen, wie ihr den Buch-Post fandet! Habt ihr vielleicht auch Interesse an einem Post über meine Allzeit-Favoriten? Das sind dann auch nicht nur Teeniebücher, versprochen!

P.S.: Eine Glückliche von euch darf sogar die beiden Girl Online -Bücher gewinnen! Kommentiert dazu einfach was euer Lieblingsbuch ist (ich brauche neue Ideen!) und warum ihr die Bücher haben möchtet! Sonntag wird der Gewinner ausgewählt!

Share:

12 Comments

  1. Alice
    17/10/2016 / 01:01

    Die Bücher hören sich alle toll an! Wenn du Krimis magst, kann ich dir Nele Neuhaus sehr empfehlen, die ist super :) Und Tana French!
    Liebe Grüße :)

  2. 03/10/2016 / 14:04

    Thank you so so so so much for your comments everyone! I can’t wait to read all the books, they sound so amazing! The two books go to Conny, another true Zoella fan! Everyone else, stay tuned for the next Giveaway!
    Lots of love,
    xxx Lottie

  3. Anna
    25/09/2016 / 18:35

    Meine Lieblingsbücher sind die beiden
    Briefromane von Daniel Glattauer ‚Gut gegen Nordwind‘ und ‚Alle sieben Wellen‘, ich kann beide absolut empfehlen!
    Ich würde mich total über ‚All the bright places‘ und ‚The sky is everywhere‘ freuen, da ich vor kurzem für die Schule eine grosse Arbeit abgegeben habe und ich jetzt endlich wieder Zeit für andere Beschäftigungen (wie eben beispielsweise lesen) finde!

  4. Vivi
    25/09/2016 / 18:13

    Mein Lieblingsbuch dieses Jahr war Noah von Fitzek. Jetzt bin ich auf der Suche nach inspirierenden Büchern, die die bevorstehende Winterzeit verschönern :)

  5. 24/09/2016 / 20:12

    Toller Post! Die beiden Bücher von Zoe Sugg habe ich auch schon gelesen und geliebt! :) ‚All the bright places‘ schlummert noch ungelesen im Regal. Ich werde es dann wohl hoffentlich bald mal lesen. :)<3

    Alles Liebe,
    Lisa von hashtagbeyourself.blogspot.ch | Instagram

  6. 23/09/2016 / 23:48

    liebe Lottie,
    Ich habe diesen Sommer sämtliche Bücherreihen von Sarah Lark verschlungen. Mangels neuer Bücher im eigenen Regal, habe ich Mamas Bücherschrank geplündert und bin auf die Autorin gestoßen. Sie lässt mit ihrer bildreichen Sprache fremde Landschaften in den Gedanken entstehen und entführt in fremde Welten, Australien, Neuseeland oder die Karibik. Ausnahmsweise mal keine Teenie-Bücher, sondern fast kulturell wertvolle Werke dank der geschichtlichen Hintergründe (die Bücher spielen alle zu Kolonialzeiten).
    Ganz ohne für mich typische, klischeegefüllte und romantisch-kitschige Bücher geht es bei mir aber nie, also habe ich die komplette Shopaholic Reihe von Sophie Kinsella ein weiteres mal verschlungen. Ich liebe diese Bücher einfach so sehr, ich kann schon fast im Wortlaut mitsprechen aber irgendetwas haben sie an sich, sodass ich immer wieder in die Welt der verrückten, chaotischen Becky eintauche. Und ich weiß, dass du die Bücher auch sehr magst, damit bist du allerdings die erste, die ich kenne, die das offen zugibt :)
    Die Bücher von Zoella würde ich auch total gerne lesen, und, da die Uni bald wieder beginnt und ich jetzt schon weiß, dass ich dann Bücher vorziehe, die leicht zu lesen und locker, lustig sind, wie du so schön sagst und vom „harten“ echten Leben ablenken, wären Girl Online wohl perfekt :)
    ganz Liebe Grüße, Anna

  7. Conny
    22/09/2016 / 22:27

    Liebeeee Lottieeee!

    Ich habe viele Bücher von da oben schon gelesen – nur Zoes Bücher nicht!
    Und jetzt, wenn ich von deinem Gewinnspiel höre, ist das ja wohl die perfekte Möglichkeit dies nachzuholen :) Die Bücher will ich unbedingt unbedingt lesen, denn du kennst ja meine Meinung zu Zoella 😛
    Ich würde mich mega freuen, wenn ich sie gewinnen würde! Vorallem auch, weil es ein Gewinnspiel von DIR wäre :)
    Meine Lieblingsbücher kann ich dir gerne nochmal nennen, vielleicht mit kurzen Stichwörtern? <3
    1. I´ll Give You The Sun – Jandy Nelson: diese Autorin schafft es wirklich mich immer wieder in den Bann zu reißen! Die beiden Bücher von ihr sind wirklich sagenhaft, sagenhaft gut und so ausdrucksstark!
    Auch hier geht es um Verlust, Liebe, die Beziehung zwischen Zwillingen und ihre Geschichte. Das Buch ist in Kapitel aufgeteilt, die sich immer wieder abwechseln – einmal schreibt Jude aus ihrer Sicht und einmal Noah aus seiner. Obwohl ich diese Art nicht so sehr mag, hat sie mich in diesem Buch unglaublich mitgerissen!
    2. Everything, Everything – Nicola Yoon: ich denke Zoe hat es in ihrem Video ziemlich gut auf den Punkt gebracht ;). Es geht um Liebe und Überwindung und darum, wie Liebe einen einerseits wahnsinnig treiben kann, einen andererseits aber zu Dingen bringt, die man sich sonst niemals trauen würde!
    3. Wenn du mal eine Liebesgeschichte lesen möchtest, die ganz besonders ist und dich extrem fesseln wird, kann ich nur alle Nicholas Sparks Bücher empfehlen. Meine Favoriten sind "A bend in the road", "The Guardian" & "Safe Haven". Aber da fehlen noch ganz viele! Jede einzelne Geschichte ist einzigartig und fesselt dich extrem!

    Ganz lieben Gruß, ich drücke dich!
    Conny xxxxxx

  8. 22/09/2016 / 12:28

    Oh Charlotte Link ist sooooo toll <3
    Ich liebe ihre Bücher und arbeite die alle gerade als Hörbücher durch 😉

    Liebe Grüße und danke für die Empfehlungen
    Anne

  9. 22/09/2016 / 12:25

    Hallo Lottie,

    mein absolutes Lieblingsbuch dieses Jahr ist „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes. Ich hinke da vermutlich etwas hinterher, weil viele meiner Freunde das Buch schon letztes Jahr gelesen haben, aber ich lese so viel und habe eine elendig lange Bücherliste, da ist es dann erstmal untergangen. Aber da diese Geschichte einfach so anders ist und wirklich das wahre Leben erzählt und kein Happy End hat, war ich total gefesselt von dem Buch (was bei mir aber auch nicht unbedingt schwer ist).

    Empfehlen kann ich dir auf jedenfall „Die Insel der besonderen Kinder“ von Ransom Riggs. Da gibt es auch schon den zweiten Teil von und ich glaube der dritte kommt auch bald :)
    Und sonst noch so „Tenniemäßig“ von Kerstin Gier die Buchreihe „Silber-Das Buch der Träume“.

    Ich freue mich deine Allzeit-Favoriten zu erfahren :)

    Liebe Grüße
    Jassy

  10. 22/09/2016 / 09:07

    Hallo liebe Lottie!
    Dieser Blogpost ist eine tolle Idee! :) Ich finde es immer schwierig, neue Bücher zu finden, man weiß ja vorher nie, wie sie wirklich sind 😀 Ich bin auch ein typischer „Das-Cover-ist-hübsch-ich-kaufe-das-Buch“-Mensch, aber das kann natürlich auch gut nach hinten losgehen. Deswegen finde ich Buchrezensionen anderer Menschen, die ich mit ihrer Meinung schätze und bei denen ich das Gefühl habe, dass sie einen ähnlichen Geschmack haben könnten, super spannend! Und das trifft eben auf Dich zu! Deswegen schon mal vielen Dank an der Stelle für die Inspiration.

    Um Dir ein Stück zurück zu geben, habe ich jetzt auch ein paar Empfehlungen für Dich. Zum einen das Buch „The Circle“ von Dave Eggers. Super spannend! Es geht um die Digitalisierung unseres Lebens mit Apps, Social Plattformen und diversen anderen Technisierungen des Lebens, mit denen man sich mehr und mehr gläsern macht bis hin zu Drohnen. Das ganze ist verpackt in der Geschichte einer jungen Frau, die einen vielversprechenden Job in diesem Bereich annimmt (hat bei mir Assoziationen an Silicon Valley hervorgerufen). Das Buch überspitzt natürlich, ist aber auch irgendwie gleichzeitig nicht mehr allzu weit von unserer Realität entfernt. Mich hat es wahnsinnig gefesselt.
    Und dann wären da noch die Bücher von John Green. „The fault in our stars“ (im Deutschen bekannt als „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“, wurde auch schon verfilmt) und „Looking for Alaska“ habe ich bereits gelesen und fand beide auch unglaublich spannend. Beide waren in kürzester Zeit verschlungen. Aktuell lese ich „Papertowns“ von ihm, welches ebenso spannend ist. Es geht immer um Jugendliche/Teenager, die in irgendeiner Art und Weise kein ganz normales Leben führen (bspw. aufgrund schwerer Krankheit in The fault in our stars) oder die eine Art Geheimnis umgibt. Ein bisschen Romanze steckt auch immer drin, aber nicht im Klassischen Sinn, was ich persönlich super finde. Drama, Krimi, Liebe – John Green kreiiert immer eine perfekte Mischung.

    Ich würde mich freuen, wenn ich Dir mit meinen Tipps helfen konnte und Du die Bücher vielleicht noch nicht kennst. Ich bin gespannt!

    Ganz herzliche und liebe Grüße
    Linda

  11. Sarah
    21/09/2016 / 22:57

    Ich liebe die Bücher von Dan Brown über Robert Langdon, also Iluminati, Sakrileg, das verlorene Symbol und Inferno, die sind einfach so extrem spannend! Total berührend und zurück auf den Boden führend fand ich auch „Worüber keiner spricht“ von Allan Stratton, echt ein tolles Buch!
    Und ich sollte deswegen gewinnen weil ich diesen Sommer wieder entdeckt habe wie sehr ich lesen liebe, ich habe so viele Bücher gelesen wie schon lange nicht mehr und ich habe es so genossen. Unter dem Jahr lese ich meistens eher nicht viel, weil ich mit der Uni schon genug zu tun habe, aber ich denke ich sollte mir wieder mehr Zeit dafür nehmen. Ich würde mich einfach total über die Bücher freuen, weil ich alle meine Bücher schon ausgelesen habe und jetzt immer welche von meinen Geschwistern ausleihen muss 🙈 außerdem klingen sie total interessant!
    Abschließend wollte ich natürlich noch schreiben, dass ich den Post echt super finde, werde mir auf jeden Fall das ein oder andere Buch kaufen, das du emofohlen hast 😀
    Ganz liebe Grüße
    Sarah :)

  12. 21/09/2016 / 22:31

    „All the bright places“ und „Beautiful Broken Things“ hören sich super interessant an! :) Ich glaube, wir haben einen wirklich ähnlichen Buchgeschmack 😉
    Alles Liebe,
    Celine

    http://ceyourgoals.com