Bestes Zoats-Rezept

Jeder weiß, dass ich Haferbrei zum Frühstück liebe. Haferflocken sind wegen der Nährwerte und den vielen Ballaststoffen ein super Start in den Tag, aber es geht noch besser! Zoats! Was das ist?

Zucchini + Oats = Zoats

Oats sind Haferflocken, also geht es hier um einen Zucchini-Haferbrei. Aber nicht ekeln! Es klingt vielleicht ekelig, aber es ist total lecker! Man schmeckt die Zucchini gar nicht (kommt natürlich auch darauf an, wie viel man hinzufügt), aber dadurch hat man schon morgens eine riesige Menge Gemüse zu sich genommen! Und noch besser: Zuchinis haben kaum Kalorien, dafür aber jede Menge Vitamine. Tauscht man die gegen einen Teil der Haferflocken ein, macht man sich selber einen Gefallen und spart viele Kohlenhydrate. (Mein liebster Vorteil ist, dass ich eine viel viel größere Schüssel Zoats als normalen Haferbrei essen kann, und trotzdem weniger Kalorien zu mir nehme!) 😉

Außerdem: laut Studien helfen Haferflocken gegen Hunger – das wiederum hilft beim Abnehmen – und das Wasser und die Ballaststoffe in der Zucchini feuern den Fettverbrennungseffekt noch weiter. Also, was spricht noch dagegen? :)

zucchini oatsZum Glück sind ‚Zoats‘ auch super einfach zu machen. Man nimmt einfach 2/3 der normalen Menge an Haferflocken, und reibt Zucchini dazu. Von 2/3 Haferflocken und 1/3 Zucchini kann man sich dann zu größeren Mengen Zucchini steigern, wenn man sich erst mal daran gewöhnt. Ich liebe die etwas „schleimige“ Konsitenz, die von der Zucchini kommt, und koche meinen Brei inzwischen aus 3/4 Zucchini und 1/3 Haferflocken (etwa 2-3 Esslöffel nur!). Lecker!

Mein Rezept:
1/2 Tasse Haferflocken
1/3 geriebene Zucchini
1/2 TL Salz
1 Tasse Wasser
Süßungsmittel nach Wahl (ich streue Stevia auf meinen Brei) oder 2 EL Kakaopolver für Schokozoats

So wird es gemacht:
1. Die geriebene Zucchini, die Haferflocken und das Wasser kommen in einen Topf bei 2/3 der Maximaltemperatur.
2. Gib etwas Salz dazu und verrühr alles mit einem Löffel.
3. Lass den Brei ca. 5-6 Minuten köcheln, dabei immer wieder umrühren. Zum Schluss kann man den Süßstoff oder den Kakaopulver dazugeben.
4. Als letztes kommen die Toppings darauf – das ist ganz wichtig! Meine aktuellen Favouriten sind Kiwi, Hanfsamen, Kakaonibs und ein Löffel Erdnussbutter (aber das werdet ihr schon von Snapchat wissen!) 😉

courgette porridgehealthy vegan breakfastimg_7583

Seid ihr genauso verrückt nach einem bestimmten Frühstück, wie ich es momentan nach Zoats bin? Und was sind eure liebsten Toppings? Teilt sie in den Kommentaren, denn ich bin immer auf der Suche nach neuen Ideen!

Share:

4 Comments

  1. Sarah
    24/11/2016 / 17:20

    Dank dir liebe ich Zoats jetzt auch!! <3 😀
    Hätte nicht gedacht, dass die so lecker sein können :)

  2. Vens
    21/11/2016 / 12:51

    Wie ist das eigentlich mit dem „geklauten“ Artikel ausgegangen? Hattest du da nachgeforscht?

  3. 20/11/2016 / 17:34

    Ich liebe Haferflocken und würde sie manchmal am liebsten den ganzen Tag essen! Im Moment stehe ich total auf Overnight Oats (auch wenn der Trend wahrscheinlich schon wieder rum ist 😀 )
    Mit Zucchinis habe ich meine Haferflocke noch nie gegessen, aber ich habe Zucchini tatsächlich mal in meine Brownies gepackt :) Hat man gar nicht herausgeschemeckt :) Vielleicht also doch bald mal im Frühstück!
    Meine Lieblingstoppings sind eigentlich die Klassiker: Obst und Nussmuse :)

  4. 11/11/2016 / 10:53

    Oh ich liebe Zoats! Habe ich viel zu lange nicht gegessen, weil ich im Moment so viel unterwegs bin. Aber ich glaube, jetzt am Wochenende muss ich das dringend mal wieder machen :)
    Lieblingstopping? Obstobstobst! Und ein paar Nüsse, Kakaonibs, oder mal Rawnola :)