Bananeneis (vegan)

Ups. Heute ist mir aufgefallen, dass es auf diesem Blog noch kein einziges Bananeneisrezept gibt. Oh je! Denn dieser Blog gehört einer Person, die absolut süchtig nach Bananeneis ist und sich hauptsächlich davon ernährt. So viel, dass sie inzwischen einer Banane ähneln sollte (oder einem Affen? Wozu wird man, wenn man zu viele Bananen isst?). Also hoffe ich, dass ihr meine tiefgründigen Entschuldigungen annehmt und lasst uns einfach so tun, als wäre das hier das erste Rezept, dass ich überhaupt auf diesem Blog gepostet habe. Okay?

Ich bin jemand, der mindestens fünf mal am Tag isst, und ein Großteil dieser Mahlzeiten sind leckere Snacks. Da ich mich aber nicht mit zuckrigem Jogurt oder buttrigen Keksen vollstopfen möchte, achte ich schon darauf, dass diese Snacks eher gesund sind, und deshalb mache ich sie selber. Und Bananeneis hat da echt die Nummer eins auf meinem Snackplan (ich bin auch sein absoluter Fan Nummer eins). Es schmeckt wie Eis – das ungesunde mit Sahne und Zucker und allem – aber es ist komplett natürlich und mmmmmhhh!

(und noch besser schmeckt es natürlich, wenn man es hübsch dekoriert, oder?)

IMG_1260

ZUTATEN (für 1 Person)

2-3 Bananen (geschält, gestückelt und über Nacht gefroren)
1/2 Tasse Soja- oder Mandelmilch
1/2 TL Zimt (optional, aber ich liebe Zimt!)

Zum Dekorieren: Obst, Beeren, Nüsse, Kokosnussspalten, Marmeladen

CArob nice cream2

SO WIRD ES GEMACHT:

Gib alle Zutaten in eine Schüssel und lass die Bananen etwa 5 Minuten anschmilzen. Dann nimm einen Handblender und verrühre alles zu einer dicken Masse (das verlangt einiges an Armmuskeln!). Wenn du einen richtigen Mixer hast, kannst du natürlich auch den verwenden und ihn zaubern lassen (das grenzt wirklich an Zauberei finde ich!). Sobald du eine cremige, wunderschöne, delikatöse, leckerschmeckere Masse hast, kippe sie aus der Mixschüssel in eine Müslischale und dekoriere sie hübsch mit dem Obst und allem, was du sonst noch in deinen Küchenschränken findest (Granola ist auch super lecker!). Und dann natürlich das Ganze ganz schnell genießen, bevor es schmilzt!

 

IMG_4812[1]

IMG_0879

 

 

Share:

2 Comments

  1. Susi
    15/04/2016 / 16:30

    Christoph und ich essen auch sooo gerne Bananeneis. Allerdings in nicht veganer Form mit Naturjoghurt. Schmeckt jedenfalls sehr lecker 😉 Am liebsten gebe ich noch gefrorene Beeren dazu, dann wird aus dem Ganzen ein Beereneis :)

    Liebe Grüße,
    Susi von http://www.love-lift-run.com

  2. 12/04/2016 / 21:14

    Bananeneis ist einfach das Beste!! Hatte ich auch heute morgen und habe mir da ein paar gefrorene Blaubeeren und Zimt reingemischt. Am besten und sogar ganz ohne Antauen und Pflanzenmilch geht es mit dem Thermomix – meiner Erfahrung nach. Wenn ich bei meinen Eltern zu Besuch bin, mache ich mir damit rund um die Uhr Eis :) :) :)
    Liebe Grüße, Anni